FAQs

Antwortübersicht zu häufig gestellten Fragen.
Dazu jeweils die kurze Antwort aus dem kölschen Grundgesetz.

Reservierung

Wir bitten höflich um eine möglichst frühe Reservierung, denn nur so können wir Ihre Teilnahme an Touren garantieren oder Mietfahrräder für Sie bereithalten. Sie möchten in Ihrer wohlverdienten Freizeit weder in einer überfüllten Gruppe mitfahren, noch abgewiesen werden weil wir eventuell ausgebucht sind. Auch Kinderanhänger/-sitze oder ähnliche Sonderwünsche sollten Sie uns bitte frühzeitig mitteilen. Sobald Sie 8 oder mehr Gäste sind bekommen Sie einen „eigenen Tourguide“ und bestimmen Ihre Abfahrtszeit selber…

Et es wie et es

Wetter

Wie bei jeder Art von Veranstaltung im Freien gibt es ein gewisses Wetterrisiko für die Teilnehmer, dass Sie zu Tragen bereit sein sollten. Wir können Ihnen keinen strahlenden Sonnenschein oder milde Wärme garantieren, sondern nur die Bereitstellung unserer Fahrräder und unserer motivierten freundlichen Mitarbeiter. Wirklich schlechtes Wetter, das zum Abbruch der Touren führt, kommt allerdings sehr selten vor. Sollte es nieseln, warten wir kurz eine Schauer ab, wir statten unsere Gäste mit Regenkleidung aus und halten gegebenenfalls einmal mehr in einem überdachten Biergarten oder besichtigen ein Gebäude von innen. Sollte eine Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes vorliegen, sagen wir die Tour ab und erstatten Ihnen den vollen Preis zurück. Selbstverständlich bemühen wir uns auch um maximale Flexibilität bei Umbuchungen. Nur Mut! Gäste, die kurzfristig nicht zur Tour kommen möchten, verweisen wir auf unsere Stornoregelung.

Et kütt wie et kütt

Sicherheit

Die Sicherheit unserer Gäste hat höchste Priorität. Unserer hochwertigen Fahrräder der Marke TRENGA.de (made in Germany) werden regelmäßig geprüft und verfügen sowohl über Rücktritt- als auch über Felgenbremsen. Die Fahrräder sind gut beleuchtet und übertreffen die gültigen Sicherheitsanforderungen. Jeder Gast erhält auf Wunsch kostenlos einen Helm. Unsere Fahrradtouren bewegen sich entlang ausgesuchter Fahrradwege und werden von erfahrenen Guides begleitet. Trotz aller Vorkehrungen bitten wir Sie um aufmerksame Fahrweise und den Verzicht auf übermäßigen Alkoholgenuss.

Et hätt noch emmer joot jejange

Diebstahl

Das kommt zum Glück sehr sehr selten vor. Bis jetzt noch nie im Rahmen der Fahrradvermietung! Unsere auffälligen Fahrräder sind für Diebe nur wenig attraktiv und verfügen über ausgezeichnete Fahrradschlösser. Sollte Ihnen dennoch ein Fahrrad gestohlen werden und es handelt sich nicht um einen Fall grober Fahrlässigkeit (nicht abgeschlossen über Nacht draußen gelassen o.Ä.) ist dies möglicherweise ein Fall für Ihre Hausrat- oder Haftpflichtversicherung.

Wat fott es, es fott

E-Bikes/Pedelecs

Auf Grund der starken Nachfragen haben wir uns vor einiger Zeit für die Anschaffung zwölf neuer E-Bikes/ Pedelecs entschieden. Alle Räder stammen von der renommierten Marke ZEMO und der integrierte BOSCH Motor sorgt stets für „Rückenwind“ während der Fahrt. Das moderne Pedelec-System unterstützt ihren Tretvorgang bis 25 km/h und sorgt für eine zügige Geschwindigkeit bei geringem Kraftaufwand. Jedes unserer E-Bikes ist mit einem „Rundum sorglos Versicherungsschutz“ ausgestattet, sodass Sie immer auf der sicheren Seite fahren. Besonders geeignet sind die E-Bikes für Seniorinnen und Senioren sowie Personen mit körperlicher Beeinträchtigung. Darüber hinaus sorgt das E-Bike aber auch für ein Fahrerlebnis mit der Extraportion Fahrtwind und Spaß.

Hier finden sie weitere Informationen zu unseren Leihkonditionen.

Et bliev nix wie et wor

Stornierungen

Grundsätzlich können Touren storniert oder umgebucht werden. Bitte wenden Sie sich so früh wie möglich, am besten schriftlich via E-Mail an uns. Wir helfen Ihnen gerne und unkompliziert weiter und sind sehr flexibel. Bei mehr als einer Woche im Voraus buchen wir kostenlos um. Für Zeiträume unter einer Woche bitte beachten Sie unsere Stornoregelung in den AGB.

Wat wells de maache?

Alkoholkonsum

Alkoholkonsum als Verkehrsteilnehmer, egal welcher Art, ist grundsätzlich keine gute Idee. Hier setzen wir voll auf die Vernunft unserer Gäste. Gegen den Genuss eines Kölschs oder Radlers während unserer Erfrischungspausen ist aber nichts einzuwenden.

Drinks de ejne met?

Bezahlung

Sie haben verschiedene Möglichkeiten der Bezahlung. Im Online-Buchungssystem und im Laden können Sie per EC oder gängigen Kreditkarten bezahlen. Für Vorkasse per Überweisung senden wir Ihnen gerne unsere Bankverbindung auf Anfrage zu.

 Mer muss och jönne könne!

Route

Unsere Touren folgen einer ausgearbeiteten Route und einem inhaltlichen roten Faden. Dennoch ist jede Tour anders, je nach Guide, Jahreszeit, Witterung, Baustellen, Gästeinteressen oder ähnlichen Faktoren. Seien Sie versichert, dass jede unserer geführten Fahrradtouren von uns so gestaltet wird um Ihnen ein schönes unvergessliches Freizeiterlebnis zu bieten.

Jede Jeck is anders!

Treffpunkt

Falls nichts anderes ausgemacht wurde, starten die Touren vor unserem Fahrradverleih am Gereonswall 2-4 neben der Eigelsteintorburg. Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie hier.

Hammer immer su jemaat!

Umweltschutz

Lernen Sie die Stadt auf eine umweltbewußte Art kennen. Wir glauben fest an das Fahrrad als urbanes Massenverkehrsmittel und leisten mit unserer Präsenz auf den Straßen Kölns einen demonstrativen Beitrag zum Klimaschutz und zum Umdenken in der Stadt- und Verkehrsplanung. Weitere Infos zur Nachhaltigkeit finden Sie hier.

Levve und levve losse!

Verhalten im Straßenverkehr

Besonders in einer Großstadt wie Köln ist Vorsicht geboten im Straßenverkehr. Auch der Radfahrer hat sich an einige Regeln zu halten.Wer sich an die Verkehrsregeln hält, befindet sich in der Regel auf der sicheren Seite. Trotzdem ist das Verhalten aller Verkehrsteilnehmer unberechenbar.

Verhaltensliste auf einen Blick

– Stets rechts halten im Straßenverkehr!

– Die Fahrbahn benutzen, wenn kein Radweg vorhanden ist!

– Kinder dürfen bis zu ihrem 10. Lebensjahr auf dem Gehweg fahren!

– Das Fahren auf Gehwegen und in Fußgängerzonen ist grundsätzlich verboten oder es ist anders gekennzeichnet

– Nur nebeneinander fahren, wenn der Verkehr nicht behindert wird!

– Speziell ausgeschilderte Radwege müssen benutzt werden!

– Radwege müssen in der vorgeschriebenen Fahrtrichtung benutzt werden!

– Bei gemeinsamen Geh- und Radwegen besondere Rücksicht auf den Fußgängerverkehr nehmen!

– Einbahnstraßen dürfen bei entsprechender Beschilderung in Gegenrichtung befahren werden!

– Beim Abbiegen mit Handzeichen die Richtungsänderung angeben!

– Wer betrunken Fahrrad fährt, macht sich strafbar!

– Das Handy während dem Radfahren zu benutzen, ist verboten!

Einbahnstraßenregelung

Radfahren entgegen der Einbahnstraße ist grundsätzlich verboten! Durch ein Zusatzschild „Radfahrer frei“ bzw. ein entsprechendes Piktogramm sind viele Einbahnstraßen in Köln mittlerweile für den Radverkehr in Gegenrichtung frei gegeben. Trotzdem gilt: Auch wer gegen den Strom radelt, muss sich an die Verkehrsregeln halten – rechts fahren und die Vorfahrt achten! Zudem ist beimn Befahren einer Einbahnstraße in Gegenrichtung immer Vorsicht geboten, da Autofahrer oftmals nicht mit einem entgegenkommenden Radfahrer rechnen. Die geöffnete Einbahnstraße bietet gerade im innerstädtischen Bereich Kölns dem Radfahrer eine bessere und komfortablere Fahrflexibilität.

Et es wie et es